• 1

Rätschbäsä Sarnä – der Verein!

Zweites intensives Fasnachtswochenende

Wieder einmal waren die Rätschbäsä in Sachseln an der Fasnachtseröffnung zu Gast. Eine tolle Location und das kalte Wetter sorgten dafür, dass man in die richtige Stimmung abtauchen konnte. Einige von uns nahmen das Motto der Izis aber dann doch wortwörtlich und tauchten erst am Samstag Morgen früh wieder auf.

Keine 12 Stunden später nahmen wir die kurze Carfahrt nach Stans in Angriff, wo uns die Chältis zu ihrem Jubiläum begrüssten. Auch da wieder eine tolle Location mit dem Senkel, viele Guggen und eine feuchtfröhliche Stimmung! Wie schon am Samstag, gratulieren wir unseren Stanser Freunden zum 25 Jahr Jubiläum und wünschen für die nächsten 25 Jahren genau soviel Prunk und natürlich auch Trunk.

Bereits nächstes Wochenende geht es weiter mit Geburtstag feiern, diesmal in Kägiswil, wir freuen uns darauf!

Uiftakt Sarnen // 09. Januar 2016

Miär bedankid iis ganz härzlich bi allne Gäst wo mit iis de UIFTAKT 2016 gfiiret hend. Ä Bsundärä Dank gad a alli Hälfer & Sponsore! Ohni diä wär sonä Uiftakt gar nid meglich gsi D A N K Ä Tuisig! Bis zum nechstä Jahr! Iichi Rätschbäsä Sarnä

Geisterball // 21. November 2015

Am 21. November hend mier ysi Nachbärä, d Dörfli Geister, ufem Parkplatz Areal idr Ei zSarne bsuecht. Vill vum Parkplatz isch aber nimä ubrig gsi. Es grossartig dekorierts Festgländ und einigermasse guäti Wetterverhältniss hend das Fest, so darfmes glaib sege, zumene Erfolg gmacht. D Stimmig isch wiä immer am Geisterball sehr uisglassä gsi und es isch ai vo yserä Siitä bis i diä friäh Morgestunde gfiired worde. Somit isch d Fasnacht 2015/16 definitiv miteme Big Bang eröffnet!

Die mit dem Bart spielen

Die mit dem Bart spielen wünschen den Haarigen und natürlich auch allen Anderen eine frohe Weihnachtszeit, keine unnötigen Rasuren und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

 

#siighääl Party // 19. Dezember 2015

Es war wieder was los im Bäsägadä. Unter dem Motto #siighääl wurder unser Lokal kurzerhand zu einer Winterlandschaft umgewandelt. Ski, Snowboard und Schlitten wurden auf die Seite gestellt, resp. aufgehängt. Wir trotzten den frühlingshaften Temperaturen und versuchten den Bäsägadä auf angenehme 0°abzukühlen. Das etwas zweideutige Motto wurde natürlich passend umgesetzt, jeder Partygast bekam vom Barteam ein Paar Wintersocken, somit war die ganze Geschichte nicht mehr so #hääl. Trotzdem verloren einige den Boden unter den Füssen, kann aber auch mit dem Jägertee und dem Winter Jackie einen Zusammenhang haben ...